ERIK N., Matthias T., Graffiti-Team, Fanz_the_one, derdream, C. REAL, qumi76, Sven Kleis/Grow Down

ERIK N., Matthias T., Graffiti-Team, Fanz_the_one, derdream, C. REAL, qumi76, Sven Kleis/Grow Down

Y-Tunnel

Gestaltung 2019 im Auftrag der Stadt Marl unter dem Motto:

gehen – stehen – rennen

Fußgängerfreundliche Grüße aus Marl!

Es wurde der„Y-Tunnel“ unter der Ampelkreuzung Hervester Straße/Bergstraße/Willy-Brandt-Allee (nähe ZOB Marl) neu gestaltet.

Die Werke zeigen sowohl spielerisch und humorvoll die Vorzüge des „zu Fuß Gehens“,stellen aber auchdurchaus infrastrukturelles Verbesserungspotenzial dar. Das Motto „gehen – stehen – rennen“ war hier bewusst offen gefasst und sollte jegliche Form der Fortbewegung zu Fuß widerspiegeln (Rollator, Parcours, Spaziergang, „The Ministry of Silly Walks“…).

Unterstützt wurde das Projekt vonFUSS e.V., Berlin.

Wer selbst mal was sprayen möchte kann sich an das Skulpturenmuseum Glaskasten Marl wenden und dann die frei zur Verfügung stehenden Wände um den Rathausparkplatz nutzen:

Seit 1990 stehen die ehemals tristen Betonwände um das Marler Rathaus den jungen Graffiti-Künstler/innen zur Verfügung. Mit einer einen Monat gültigen Genehmigung sind sie berechtigt, ein bestimmtes Wandstück nach ihren Vorstellungen zu gestalten. So können die jungen Künstlerinnen und Künstler legal arbeiten und verschönern gleichzeitig in regelmäßigem Wechsel das Rathaus-Umfeld.

Genehmigungen über StephanWolters02365/992624 oder ChristaAppel 02365/992631

Textbeschreibung
Graffiti-Künstlerinnen und Graffiti-Künstler
Hall of Fame
ERIK N., Matthias T., Graffiti-Team, Fanz_the_one, derdream, C. REAL, qumi76, Sven Kleis/Grow Down
Y-Tunnel
Nach oben